Deutschland-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Deutschland-Lese
Unser Leseangebot

Ausstellung im Schloss Ettersburg
Weimarer Galerie

Unter dem Motto "Licht und Schatten" fanden sich im Frühjahr sechs Künstler der virtuellen Dauerausstellung "Weimarer Galerie" (http://www.weimarer-galerie.com/) zu der dritten Präsensausstellung des Projektes im Schloss Ettersburg zusammen. Der Katalog zeigt die ausgestellten Werke und gibt einen Einblick in die Vielseitigkeit der von den Künstlern gefertigen Kunstwerke. 

Andersen, Hans Christian

Andersen, Hans Christian

gehört zu den weltweit berühmtesten Märchenerzählen. Er wurde am 2. April 1805 in Odense (Dänemark) als Sohn eines verarmten Schumachers geboren. Mit 14 Jahren zog er nach Kopenhagen und versuchte sich erfolglos als Theaterschauspieler und Sänger. Er fand jedoch in der Person des damaligen Direktors des Kopenhagener Königlichen Theaters einen Gönner und Förderer. Mit zusätzlicher Unterstützung des Dänenkönigs Friedrich VI. konnte er einen Schulabschluss machen und anschließend die Kopenhagener Universität besuchen.

Der große Erzähler und Dichter, der zeitlebens unverheiratet blieb, unternahm Reisen durch viele Länder Europas und das osmanische Reich; allein 30 Mal besuchte er Dresden und mehrmals hielt er sich auch in Weimar auf.

Andersen starb hoch verehrt am 4. August 1875 in Kopenhagen und wurde auf dem dortigen Assistenzfriedhof beigesetzt.


Mehr über Hans Christian Andersen in der Weimar-Lese

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de:


Weitere Beiträge auf:

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen