Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Gotthold Ephraim Lessing?
vorgestellt von Jürgen Krätzer

Jürgen Krätzer eröffnet uns eine neue Sicht auf den Autor. Lessing entpuppt sich als schulverdrossener Aufrührer, als Student in „schlechter Gesellschaft" und als leidenschaftlicher Glücksspieler, der sich von Job zu Job hangelt. Bewusst stellte er sich gegen die damaligen Erwartungen und prangerte die Scheuklappen der Gesellschaft an. Krätzer zeigt dies anhand unkonventioneller Fabeln und Gedichte, seiner Kritiken und Briefe. Zugleich setzt er sich mit Lessings neuartiger Theatertheorie und den aufklärerischen Werten in seinen Dramen auseinander. Dabei gelingt es ihm aufzuzeigen, wie relevant und modern deren Themen noch heute sind.

Lessing, Gotthold Ephraim

Lessing, Gotthold Ephraim

Lessing, am 12.01.1729 in Kamenz (Sachsen) geboren, war Dichter und Kulturkritiker. Neben Herder war er der wichtigste Wegbereiter der deutschen Klassik. Er studierte Theologie, Medizin und Geisteswissenschaften und arbeitete anschließend in verschiedenen Berufen in Berlin, Breslau, Hamburg und Wolfenbüttel. Er schrieb bekannte Dramen (u. a. „Minna von Barnhelm" und Emilia Galotti"). Sein Schauspiel „Nathan der Weise" gilt als literarisches Grundwerk zum Thema religiöse Toleranz. Auch einige seiner Fabeln werden heute noch gerne gelesen und zitiert.

Lessing starb am 15.07.1781 in Braunschweig. Sein Grab befindet sich auf dem Braunschweiger Magnifriedhof.

   

    

*****
Teaserfoto: wikimedia, gemeinfrei