Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


 

Gotter, Friedrich Wilhelm

Gotter, Friedrich Wilhelm

Geboren 1746 in Gotha, wuchs Friedrich Wilhelm Gotter bei einer angesehenen Beamtenfamilie auf. Sein Großvater war der Kirchenlieddichter Ludwig Adreas Gotter. Wie viele Dichter seiner Zeit fing auch Gotter an, sich schon in seiner Jugend mit Lyrik zu beschäftigen. Er gründete während des Studiums der Rechtswissenschaften in Göttingen eine Schauspielgruppe für die er selbst dichtete. Heute ist Gotter besonders als Mitbegründer der Literaturzeitschrift „Göttinger Musenalmanach" bekannt. Trotz seiner Anstellung als Archivar und Legionssekretär in Gotha, beschäftigte er sich stets mit Lyrik und Schauspielerei. Er schrieb mehr als 40 Theaterstücke, weiterhin Libretti für Singspiele, Dramen und Gedichte. 1797 starb Gotter in seinem Geburtsort Gotha.

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de: