Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Berndt Seite

N wie Ninive
Erzählungen

In metaphorisch einprägsamen Stil  werden verschiedene Schicksale erzählt, die ihren Haupthelden alles abverlangen, sie an ihre Grenzen bringen. Bei der Frage nach der Schuld, nach Gerechtigkeit und Gott verstricken sich Zukunft und Vergangenheit. 

"Er hat einen eigenen Ton, ein bisschen mecklenburgisch erdenschwer, aber dann auch wieder sehr poetisch"

Frankfurter Allgemeine 07.10.2014 Nr. 232 S. 10 

Unter Wasser Bläschen machen

Unter Wasser Bläschen machen

Joachim Ringelnatz

Umstritten waren schon zum Zeitpunkt ihrer Erscheinung 1924 bzw. 1931 die Kindergedichte des deutschen Schriftstellers Ringelnatz. Die erste Publikation für Kinder "Kinder-Spiel-Buch mit vielen Bildern" war sogar Gegenstand einer Verfügung des Polizeipräsidenten von Berlin, welcher den Inhalt als "durchaus verderblich" bezeichnete. Denn Ringelnatz regt hier die Kinder zu völlig unpädagogischen Spielen an. So erteilt er in seiner zweiten, etwas harmloseren Publikation "Geheimes Kinder-Verwirr-Buch mit vielen Bildern" die Aufforderung, in der Wanne Bläschen zu machen. Was er damit wohl meint?

Carolin Eberhardt

Kinder ein Rätsel! Hört mich an!
Wer es herausbekommt, kriegt Geld! - Wie kann
Man unter Wasser Bläschen machen?
Das müsst ihr versuchen - unbedingt! -
In der Badewanne. Und wenn es gelingt,
Werdet ihr lachen.



*****

Textquelle:

Ringelnatz, Joachim, Geheimes Kinder-Verwirr-Buch mit vielen Bildern, 1931.

Bildquelle:

Zwerg in der Badewanne, 2008, Urheber: Parezart via Pixabay CCO.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Morgen, morgen, nur nicht heute!
von Christian Felix Weiße
MEHR
Die kleinen Leute
von Christian Felix Weiße
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen