Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Es war einmal ein schlimmer Husten

Es war einmal ein schlimmer Husten

Joachim Ringelnatz

Der deutsche Schriftsteller Joachim Ringelnatz ist für seine satirischen Werke bekannt, welche alle seinen unverkennbaren Humor tragen. Auch das eine oder andere Kindergedicht findet sich darunter. So schreibt Ringelnatz in diesem über einen bösen Husten, als wäre dieser eine Person. Der kurze Reim ist sehr einprägsam und Kinder lernen: Wenn die Medizin auch noch so schlecht schmeckt, wenn sie heilt, solltet ihr sie nehmen.

Carolin Eberhardt


Es war einmal ein schlimmer Husten,
Der hörte gar nicht auf zu pusten.
Zwar kroch er hinter eine Hand,
Was jedermann manierlich fand,
Und doch hat ihn der Doktor Lieben
Mit Liebens Malzbonbon vertrieben.

*****

Textquelle:

Ringelnatz, Joachim, Geheimes Kinder-Verwirr-Buch mit vielen Bildern, 1931.

Bildquelle:

Kinder mit Husten, 2013, Urheber: OpenClipart-Vectors via Pixabay CCO.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Morgen, morgen, nur nicht heute!
von Christian Felix Weiße
MEHR
Die kleinen Leute
von Christian Felix Weiße
MEHR
Unter Wasser Bläschen machen
von Joachim Ringelnatz
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen