Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Gudrun Schulz
Kennst du Bertolt Brecht?

Neugier wecken für einen Autor, der mit frechem neuen Ton die bürgerliche Gesellschaft attackierte und das Theater revolutionierte. Dies gelingt der Literaturwissenschaftlerin Gudrun Schulz in diesem Band. Brecht selbst kommt mit Briefen, Gedichten und Auszügen auas einigen seiner Werke selbst zu Wort. Dem Buch liegt eine CD mit 13 Hörbeispielen bei.

Fazit : Ein Buch für alle, die noch selbst denken können.

Knabe und Ente

Knabe und Ente

Wilhelm Hey


Knabe:

„Ente, du gute, nun sag einmal,

Wie groß ist deiner Jungen Zahl?“

Ente:

„Hab‘ leider nicht recht gelernt zu zählen,

Doch denke nur nicht, du willst mir eins stehlen.

Gar sorgsam geb‘ ich auf alle acht,

Weil jedes mir große Freude macht.“


Und sie ruft sie herbei geschwind,

Da kommen sie alle, so viel ihrer sind,

Sie schauet recht mit frohem Sinn

Auf die lieben kleinen Dinger hin;

Ins tiefste Wasser schwammen sie fort,

Der Knabe saß lange am Ufer dort.


*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S.14.

Bildquelle:

Originalbild, Urheber: Eugen Klimsch; entnommen aus: Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S.14.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Kind und Buch
von Wilhelm Hey
MEHR
Der Kanarienvogel
von Wilhelm Hey
MEHR
Pferd und Sperling
von Wilhelm Hey
MEHR
Der Rabe
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen