Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Johannes E. R. Berthold
Die Bunte-Kinder

wahrhaftige Geschichten aus einer wundervolle Kindheit auf dem Land

Kätzchen

Kätzchen

Wilhelm Hey


„Kätzchen, nun müsst ihr auch Namen haben,

Jedes nach seiner Kunst und Gaben:

Sammetfell heiß‘ ich dich,

Jenes dort Leiseschlich,

Dieses da Fangemaus,

Aber dich Töpfchenaus.“


Und sie wurden gar schön und groß;

Sammetfell saß gern auf dem Schoß,

Unter das Dach stieg Fangemaus,

Leiseschlich lief in die Scheune hinaus,

Töpfchenaus sucht‘ in der Küche sein Brot,

Machte der Köchin viele Not.


*****

Textquelle:

Hey, Wilhelm: Fünfzig Fabeln für Kinder, Stuttgart: Loewes Verlag Ferdinand Carl, 1909, S. 4.

Bildquelle:

My little cuties, 2019, Urheber: vinsky2002 via Pixabay CCO; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Pudel
von Wilhelm Hey
MEHR
Der Kanarienvogel
von Wilhelm Hey
MEHR
Das Mäuschen
von Wilhelm Hey
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen