Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Trarira, der Sommer, der ist da

Trarira, der Sommer, der ist da

So lasst uns den Sommer begrüßen! Am besten mit einem volkstümlichen und fröhlichen Stück wie Trarira, der Sommer, der ist da. Der Text des Stückes stammt aus dem Gebiet der Pfalz und wurde überliefert. Ebenso ist der Urheber der Melodie nicht bekannt. Die Entstehungszeit wird in etwa auf das Jahr 1580 datiert Die heute bekannte Melodie stammt von der Neuvertonung Carl Maria Webers (1786-1826). Eine Vereinfachung des Stückes erfolgte durch Ludwig Erk.

Carolin Eberhardt

1.Strophe

Trarira, Der Sommer, ist da!
Wir woll´n hinaus in´n Garten
Und woll´n des Sommers warten.
Ja, ja, ja, Der Sommer ist da!


2.Strophe

Trarira, Der Sommer, ist da!
Wir wollen in die Hecken
Und woll´n den Sommer wecken.
Ja, ja, ja, Der Sommer ist da!


3.Strophe

Trarira, Der Sommer, ist da!
Der Sommer hat gewonnen,
Der Winter ist zerronnen.
Ja, ja, ja, Der Sommer, ist da!


*****

Vorschaubild: Lachende Sonne, 2012, Bereitgestellt durch: Clker-Free-Vector-Images via pixabay.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Geh aus, mein Herz
von Paul Gerhardt
MEHR
Im Walde möcht' ich leben
von Hoffmann von Fallersleben
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen