Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Horst Nalewski
Kennst du Rainer Maria Rilke?
Der schwere Weg zum großen Dichter

Der junge Rilke wächst in Prag auf undentwächst den bürgerlichen Vorstellungen seiner familiären Umgebung. Auf der stetigen Suche nach sich selbst, findet er Halt im Schreiben und schreibt viel. "Der schwere Weg zum großen Dichter" ist hier verständlich und interessant dargestellt.

Trarira, der Sommer, der ist da

Trarira, der Sommer, der ist da

So lasst uns den Sommer begrüßen! Am besten mit einem volkstümlichen und fröhlichen Stück wie Trarira, der Sommer, der ist da. Der Text des Stückes stammt aus dem Gebiet der Pfalz und wurde überliefert. Ebenso ist der Urheber der Melodie nicht bekannt. Die Entstehungszeit wird in etwa auf das Jahr 1580 datiert Die heute bekannte Melodie stammt von der Neuvertonung Carl Maria Webers (1786-1826). Eine Vereinfachung des Stückes erfolgte durch Ludwig Erk.

Carolin Eberhardt

1.Strophe

Trarira, Der Sommer, ist da!
Wir woll´n hinaus in´n Garten
Und woll´n des Sommers warten.
Ja, ja, ja, Der Sommer ist da!


2.Strophe

Trarira, Der Sommer, ist da!
Wir wollen in die Hecken
Und woll´n den Sommer wecken.
Ja, ja, ja, Der Sommer ist da!


3.Strophe

Trarira, Der Sommer, ist da!
Der Sommer hat gewonnen,
Der Winter ist zerronnen.
Ja, ja, ja, Der Sommer, ist da!


*****

Vorschaubild: Lachende Sonne, 2012, Bereitgestellt durch: Clker-Free-Vector-Images via pixabay.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Geh aus, mein Herz
von Paul Gerhardt
MEHR
Anzeige