Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Luther im Himmel

Das jünste Gericht

Christoph Werner

Der große Reformator steht vor dem jüngsten Gericht; er ist angeklagt, auf Erden wahrhaft unchristlich gehandelt zu haben, da er Hexen, Juden und andere Gegner zu ersäufen oder zu pfählen empfahl. Nun muss er sich vor Gott rechtfertigen, warum er gegen das biblische Gebot der Nächstenliebe verstoßen habe.

Wintergedichte

Der Bratapfel
Der Bratapfel
von Volksgut
Gedicht aus dem bayerischen Volksgut
MEHR
Die stillen Tage
Die stillen Tage
von Julius Karl Reinhold Sturm
Wie Kindheitsträume das Gemüt eines Erwachsenen in der kalten Jahreszeit erfreuen können...
MEHR
Es schneit
Es schneit
von Gustav Falke
Die winterlichen Freuden der Kinder.
MEHR
Neuschnee
Neuschnee
von Christian Morgenstern
Ein melancholisches Gedicht von der Freude über den neu gefallenen Schnee.
MEHR
Sehnen
Sehnen
von Heinrich Heine
Ein Lichtblick in der Dunkelheit.
MEHR
Stille Winterstraße
Stille Winterstraße
von Joachim Ringelnatz
MEHR
Winternacht
Winternacht
von Joseph von Eichendorff
Der Winter aus der Sicht eines Baumes.
MEHR
Anzeige
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen