Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Laurentia, liebe Laurentia, mein

Laurentia, liebe Laurentia, mein

Das fröhliche und witzige Kinderlied im traditionellen Walzer-Takt ist in Herkunft von Text und Melodie dem niederrheinischen Kulturkreis zuzuordnen. Erstmalig veröffentlicht wurde das Stück in Die deutschen Volkslieder mit ihren Singweisen 1843. Seither erfreut es sowohl Kinder als auch Erwachsene beim gemeinsamen Singen durch sein heiteres Gemüt. Sehr populär ist das Lied unter anderem in Kindergärten zum Trainieren der Konzentrationsfähigkeit und zur Auflockerung als Bewegungslied.

Carolin Eberhardt

1. Strophe

Lauretia, liebe Laurentia, mein

Wann werden wir wieder beisammen sein?

Am Sonntag!

Ach wenn es doch endlich schon Sonntag wär‘

Und ich bei meiner Laurentia wär‘, Laurentia!


2. Strophe

Laurentia, liebe Laurentia, mein

Wann werden wir wieder beisammen sein?

Am Montag!

Ach wenn es doch endlich schon Sonntag, Montag wär‘

Und ich bei meiner Laurentia wär‘, Laurentia!


3. Strophe

Laurentia, liebe Laurentia, mein

Wann werden wir wieder beisammen sein?

Am Dienstag!

Ach wenn es doch endlich schon Sonntag, Montag, Dienstag wär‘

Und ich bei meiner Laurentia wär‘, Laurentia

Bis Samstag


*****

Vorschaubild: Tanzenden Kinder, 2017, Urheber: OpenClipart-Vectors via pixabay CC0 Creative Commons; neu bearbeitet von Carolin Eberhardt.

Noten gesetzt von Carolin Eberhardt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hopp, hopp, hopp
von Carl Gottlieb Hering
MEHR
C-a-f-f-e-e
von Carl Gottlieb Hering
MEHR