Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Florian Russi
Die Irrfahrten des Herrn Müller II
Eine moderne Odyssee

Daniel Müller ist ein aufstrebender junger Möbelkaufmann. Er hat eine Freundin, doch auch eine Kundin seiner Firma versucht ihn zu gewinnen. Als Daniel sie ermordet auffindet, spricht alles dafür, dass er der Mörder ist. Er gerät in Panik und flieht, fährt zum Flughafen und bucht den nächsten Flug ins Ausland. Im Flugzeug entdeckt ihn eine nymphomanisch veranlagte Prinzessin: Sie versteckt ihn in ihrem Schloss. Während Zielfahnder der Polizei ihm auf den Fersen sind, erlebt Daniel immer neue Abenteuer und Überraschungen …


Gerhardt, Paul

Gerhardt, Paul

Paul Gerhardt wurde am 12.3.1607 in Gräfenhainichen geboren und besuchte die Fürstenschule in Grimma. Anschließend studierte er von 1628 bis 1642 Theologie in Wittenberg . Im Jahr 1643 zog er nach Berlin und war Hauslehrer bei A. Berthold, seinem späteren Schwiegervater.

Im Jahre 1651 übernimmt er das Amt als Probst (Vorgesetzter) in Mittenwalde. Hier schrieb Gerhardt seine bekanntesten Gedichte. Bis sein Ruf mit dem Streit um das Kurfürstliche Toleranzedikt zusammenfällt und dazu führt, dass er im Jahr 1666 des Amtes enthoben wird. Er zieht nun nach Lübben und wird Archidiakon. Er verstirbt am 27. 5. 1676 in Lübben.

Gerhardt Paul schrieb über 148 Gedichte die im Gottesdienst als Lieder gesungen wurden.

Beiträge dieses Autors auf www.deutschland-lese.de:

Weitere Beiträge auf: