Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Alle Vögel sind schon da

Alle Vögel sind schon da

Dieses Volkslied ist wohl eines der bekanntesten Frühlingslieder, die man in einem Liederbuch finden kann. Fragt man ein Kind im Kindergarten oder in der Grundschule, welches Frühlingslied es kennt, so wird es einem in den meisten Fällen dieses nennen bzw. vorsingen.
Es handelt von den Singvögeln, die im März aus dem Süden in die Heimat kehren und sich des Frühlings erfreuen. Diese Leichtig- und Fröhlichkeit ist auch in der Melodie zu erkennen, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Mitte des 19. Jahrhunderts verfasste Hoffmann von Fallersleben den Text zu unserem heute so beliebten Lied.
Im Laufe der Zeit bot „Alle Vögel sind schon da" viele Möglichkeiten zur Parodie. Ein Beispiel dazu findet man im Liederbuch „Der Kamerad" aus dem Jahre 1926.

Lisa Neumann

 

Wie sie alle lustig sind,
flink und froh sich regen!
Amsel, Drossel, Fink und Star
und die ganze Vogelschar
wünschen dir ein frohes Jahr,
lauter Heil und Segen.

Was sie uns verkünden nun,
nehmen wir zu Herzen:
wir auch wollen lustig sein,
lustig wie die Vögelein,
hier und dort, felsaus, feldein,
singen, springen, scherzen.


*****
Text: Hoffmann von Fallersleben
Musik: Volksweise