Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Und wer im Januar geboren ist

Und wer im Januar geboren ist

Ein Singspiel für kleinere Kinder

Bei diesem Kinderlied werden strophenweise die Monate des Jahres angesungen. wobei die Kinder im Kreis stehen. Nach den gesungenen Worten "tritt ein..." treten die Geburtstagskinder des jeweiligen Monats in den Kreis, wo sie - je nach Text - knicksen, sich verbeugen oder drehen.

Leicht variierende Texte dieses Kinder-Tanzliedes sind seit dem 20. Jahrhundert bekannt. Die Melodie stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist bekannt durch das Lied „Es klappert die Mühle am rauschenden Bach".

Rita Dadder

 

 

  1. Und wer im Januar geboren ist,
    tritt ein, tritt ein, tritt ein!
    Er macht im Kreis einen tiefen Knicks,
    einen tiefen, tiefen Knicks.
    Heidi, heidi, hopsasasa!

  2. Und wer im Februar geboren ist
  3. Und wer im März geboren ist
  4. Und wer im April geboren ist
  5. Und wer im Mai geboren ist
  6. Und wer im Juni geboren ist
  7. Und wer im Juli geboren ist
  8. Und wer im August geboren ist
  9. Und wer im September geboren ist
  10. Und wer im Oktober geboren ist
  11. Und wer im November geboren ist
  12. Und wer im Dezember geboren ist

 

*****

Vorschaubild: Hans Thoma: Der Kinderreigen (1872), bearb.