Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Arno Pielenz
Kennst du Heinrich von Kleist?

"... mein Leben, das allerqualvollste, das ein Mensch je geführt hat." So schrieb Heinrich von Kleist an eine seinem Herzen nahe stehende Verwandte wenige Stunden, bevor er sich mit seiner Todesgefährtin am Wannsee erschoss.

Silvester

Fest zum Jahresausklang

Ein Jahr umfasst die Zeit, in der sich die Erde um die Sonne dreht. Nach dem Zyklus der Jahre teilen wir die menschliche Geschichte und unser eigenes Leben ein. Wer seinen Geburtstag feiert, hat wieder eine Sonnenumrundung erlebt, mit dem Jahr 0 wird die Geburt Christi angenommen, im Jahr 333 vor Christus soll in Issus eine Keilerei stattgefunden haben, im Jahr 800 nach Christi Geburt wurde Karl der Große zum Kaiser gekrönt und 1492 nach Christi Geburt Amerika von Christoph Kolumbus entdeckt. Das Jahr hat also eine große Bedeutung für uns, und deshalb wird der Wechsel von einem Jahr zum nächsten von uns Menschen mit tiefer innerer Beteiligung begangen.
Papst Silvester
Papst Silvester

In den Ländern der westlichen Welt ist der 31. Dezember der letzte Tag eines jeden Jahres. Er wird Silvestertag genannt und hat seinen Namen von einem Papst. Silvester, die deutsche Übersetzung seines Namens ist „Waldbewohner", wurde im Jahr 314 zum Oberhaupt der römischen Kirche gewählt und hatte das Amt bis zu seinem Tod im Jahr 335 inne. In seine Amtszeit fiel die Anerkennung der christlichen Kirche durch den römischen Kaiser Konstatin sowie das Konzil von Nizäa, das die Gottheit Jesu Christi als Glaubenssatz bestätigte. In der Reihe der Päpste führt er den Zusatz „der Erste". Von der Katholischen Kirche wird er als Heiliger verehrt. Als sein Namenstag wurde der Tag seines Todes, der 31. Dezember bestimmt. Die Menschen in der westlichen Welt feiern diesen Tag, um des abgelaufenen Jahres zu gedenken und pünktlich um Mitternacht das Neue Jahr willkommen zu heißen. Zum Jahreswechsel wünscht man sich Glück und wenn man gläubig ist, Gottes Hilfe und Segen.

In Deutschland wird Silvester traditionell im Familien- und Freundeskreis gefeiert. Höhepunkte der Feier sind ein gemeinsames Abendessen und das gemeinsame Anstoßen auf das beginnende Jahr. Beliebte Silvestergerichte sind Kartoffelsalat und Würstchen oder Karpfen. Punkt 24 Uhr erheben die Feiernden ihre mit Sekt oder anderen Getränken gefüllten Gläser, stoßen damit an und trinken auf eine gute Zukunft und das gegenseitige Wohlergehen. Danach umarmt man sich, um Zuneigung und Verbundenheit auszudrücken.

Bleigießen
Bleigießen
Ein beliebter Brauch am Silvesterabend ist das Bleigießen. Dabei werden kleine Bleikugeln oder -klumpen in einem Löffel über einer Kerze erhitzt. Das Blei reagiert sehr schnell und verflüssigt sich. Es wird dann in eine Schüssel mit kaltem Wasser geschüttet, erstarrt und nimmt dabei eine zufällige Form an. Aus dieser Form lesen die Beteiligten dann die Zukunft. Freundlich wie sie sind, interpretieren sie selbstverständlich alles zum Besten. Nimmt das Blei z.B. die (ungefähre) Form eines Flugzeugs an, können sie sich auf eine bevorstehende schöne Urlaubsreise freuen, kommt ein Buch oder „Doktorhut" zum Vorschein, deutet das auf erfolgreiche Schul- und Studienabschlüsse hin. Der fröhlichen Fantasie sind bei diesem Spiel keine Grenzen gesetzt.

In öffentlichen und privaten Feiern wird die Jahreswende von vielen auch mit Feuerwerken und Silvesterraketen begangen. Dieser Brauch geht darauf zurück, dass unsere Ahnen mit Lärm und Gebrüll die bösen Geister der Winterzeit zu vertreiben suchten. Wer erlebt hat, wie verängstigt und panisch Tiere auf die Silvesterböller reagieren, wird zu diesem Brauch ein distanziertes Verhältnis haben.

Wie immer Silvester gefeiert wird, es ist ein für das menschliche Zusammenleben wichtiges Ereignis. Wir brauchen, das haben viele wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt, um uns im Leben zurechtzufinden, Feste, Strukturen, Systeme und Riten. Es ist darüber hinaus gut, einen Anlass zu haben, um seinen Lieben zu sagen: „Ich hab dich lieb und wünsche dir Glück!"

 

*****

Fotos:
- Papst Sylvester. Ausschnitt aus einem Gemälde (Silvester I und Constantin) in der Santi Quattro Coronati Basilika in Rom. Quelle: Wikimedia Commons
- Bleigiessen. Urheber Micha L. Rieser, Lizenz CC-BY-SA 3.0. via Wikimedia Commons
- Brandenburger Tor bei Nacht. Fotograf: Cezary Piwowarski. Lizenz CC-BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons, (bearb. + Feuerwerk von Rita Dadder).