Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot
Gudrun Schulz

Kennst du Bertolt Brecht?
Dieser neue freche Ton des jungen Brecht revolutionierte das Theater. Seine Stücke sind aufrüttelnd, kritisch und richten sich gegen die bürgerliche Gesellschaft seiner Zeit. Er will dem Zuschauer die Augen öffnen und ihn zum eigenen Denken motivieren. „Ändere die Welt, sie braucht es!", so Brecht.

Mit Audio CD für Leser ab 16 Jahre

Anregung zum gestischen Sprechen am Bsp. des Gedichtes

Anregung zum gestischen Sprechen am Bsp. des Gedichtes "Lied der müden Empörer"

Prof. Dr. Gudrun Schulz

Gestisches Sprechen von Gedichten

 
Bertolt Brecht

LIED DER MÜDEN EMPÖRER


Wer immer seinen Schuh gespart

Dem ward er nie zerfranst.

Und wer nie müd noch traurig ward

Der hat auch nie getanzt.

[...]

(Kennst du Bertolt Brecht, S. 31)

 

Probiere aus, das Gedicht mit unterschiedlichem Gestus zu sprechen, also

 

? laut oder  ? „müd" oder

? leise oder  ? „traurig" oder

? zärtlich oder ? wütend oder ...

 

Versuche mit einem Partner das gestische Sprechen an anderen Brecht-Gedichten.
Sprecht sie euch gegenseitig vor. Gestaltet eine Tonaufnahme.


(Texte in: Kennst du Bertolt Brecht?)

o „Lied von Liebe" (S. 28)

o „Der Pflaumenbaum" (S. 85)

o „Als ich nachher von dir ging" (S.132)