Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Wir machen Theater

kurze Theaterstücke für integrative Kindergruppen

Christina Lange und Florian Russi

Kritik des Herzens

Vierzehn Gedichte

Der Dichter und Maler Wilhelm Busch (1832-1908) ist uns als verständnisvoller, manchmal boshafter, in jedem Fall treffsicherer Spötter bekannt. Der knorrige Junggeselle wusste zwar auch über die Liebe zu dichten, besonders gut aber gelangen ihm Verse, in denen er menschliche Schwächen aufs Korn nahm.

Die folgenden 14 Gedichte erschienen erstmals in der Sammlung „Kritik des Herzens". Es handelt sich um gelungene und typische Beispiele von Buschs Reimkunst, Denkweise und manchmal bitterer Ironie.

Als Textgrundlage wurde der Band "Kritik des Herzens", Verlag von Fr. Bassermann, 10. Aufl., München 1907 verwendet. Da die Gedichte im Original nicht betitelt sind, hat der Verfasser dieser Zeilen sie zum besseren Überblick mit Titeln versehen. Allen Lesern wünsche ich viel Spaß!

Florian Russi

Darwinismus
Darwinismus
von Wilhelm Busch
MEHR
Der Ausweg
Der Ausweg
von Wilhelm Busch
MEHR
Ein Vogel mit Humor
Ein Vogel mit Humor
von Wilhelm Busch
Hier stellen wir 14 Gedichte aus Wilhelm Buschs „Kritik des Herzens" vor.
MEHR
Kommen und Gehen
Kommen und Gehen
von Wilhelm Busch
MEHR
Kriegskasse
Kriegskasse
von Wilhelm Busch
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Lob der Höflichkeit
Lob der Höflichkeit
von Wilhelm Busch
MEHR
Nebenbuhler
Nebenbuhler
von Wilhelm Busch
MEHR
Pfaffenhohn
Pfaffenhohn
von Wilhelm Busch
MEHR
Selbstachtung
Selbstachtung
von Wilhelm Busch
MEHR
Selbstkritik
Selbstkritik
von Wilhelm Busch
MEHR
Strömende Liebe
Strömende Liebe
von Wilhelm Busch
MEHR
Tugend und Laster
Tugend und Laster
von Wilhelm Busch
MEHR
Verzeihung
Verzeihung
von Wilhelm Busch
MEHR