Deutschland Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.deutschland-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

André Barz
Kennst du E.T.A. Hoffmann?

"Erlaubst du, geneigter Leser, ein Wort? Hättest du nicht Lust auf einen Tee oder eine heiße Schokolade? Vielleicht magst du aber auch lieber einen Punsch, so wie ich?"

Dieses Buch, versehen mit allerlei Bildern und Zeichnungen, macht es leicht E.T.A. Hoffmann kennenzulernen. Das Beste daran ist, der "erste Fantasy-Dichter" erzählt ganz persönlich sein Leben, davon, wie er eigentlich Musiker werden wollte und dann doch Schriftsteller geworden ist, obwohl ihn das nie interessiert hat, und von seinen Erfahrungen mit der Liebe. Nebenbei gibt er einige seiner Märchen und Erzählungen zum besten.

Hotel auf der Wartburg

Hotel auf der Wartburg

Florian Russi

Einen Ehrenplatz unmittelbar neben Deutschlands berühmtester Burg nimmt das „Hotel auf der Wartburg" ein. Es wurde 1914 erbaut und lud unter seinem ursprünglichen Namen „Gasthaus für fröhliche Leut" vor allem Wanderer zur Einkehr ein. Sein Wappen zeigt zwei Schilde, eines davon ziert der thüringische Löwe, das andere das Landeswappen des Freistaats Sachsen. Damit wird auf die Einbettung des Hauses in die Geschichte dieser beiden Länder hingewiesen. Ebenso wichtig sind die fünf Sterne, die unter dem Wappen prangen. Nach den Kategorien des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes bedeuten sie: Dies ist ein Luxushotel.

Luxuriös ist zunächst die Lage des Hauses unmittelbar neben der Wartburg und mit einem herrlichen Ausblick auf das Thüringer Land. Die Gäste loben darüber hinaus den hervorragenden Service. Die gute Küche und Zimmer mit gehobener Ausstattung tragen ebenfalls zum Luxus-Erlebnis bei, und das romantische Ambiente erinnert den Gast ständig daran, dass er sich hier an einem Ort befindet, an dem sich in besonderem Maße deutsche Geschichte ereignet hat. Folkloristische Darbietungen, Burgromantik, Minnesang und Harfenklang begleiten den Gast. Auf Wunsch kann er sich auch einer Burgführung anschließen, die von der „Reinkarnation" der  Ehefrau Luthers, Katharina,  geleitet wird. Dabei erfährt er vieles über den bedeutenden Kirchenreformator, der von Mai 1521 bis zum März 1522 durch seinen Landesherrn Friedrich den Weisen (1463 - 1525) heimlich auf der Wartburg festgehalten wurde, um ihn vor  den Nachstellungen seiner Gegner zu schützen. Luther nutzte diesen unfreiwilligen Aufenthalt zu seiner berühmten Bibelübersetzung.

Ausblick vom Hotel auf der Wartburg
Ausblick vom Hotel auf der Wartburg

Auch  die Liste der Hotelgäste enthält viele prominente Namen, darunter Angela Merkel, Roman Herzog, Reinhold Messner und Udo Lindenberg. Das Hotel auf der Wartburg eignet sich auch für Tagungen und Feiern und vor allem als Zielpunkt für diejenigen, die einmal im Mittelpunkt Deutschlands gewacht und geschlafen haben wollen.

*****

Fotos: Florian Russi